04.12.2015

Weihnachtsstern mit Blattsilber dekorieren

Weihnachtsstern im Weihnachtsbaum
Weihnachtsstern im Weihnachtsbaum

Für die Advents- bzw. Weihnachtsdeko habe ich mir u.a. weiße Sterne aus Holz gekauft. Da sie jedoch etwas "langweilig" aussahen, wollte ich sie etwas aufpimpen. Ich habe einen tollen Tipp bekommen dies mit Blattsilber und Anlegemilch zu realisieren. Das kannte ich bis dato noch nicht, ist aber wirklich super, um meinen gewünschten Effekt zu erreichen. Mein Ziel war es nur bestimmte Stellen auf dem Stern zu "versilbern", so dass weiterhin weiße Stellen zu sehen sind. Das Ergebnis ist im Bild rechts zu begutachten.

Folgendes Material habe ich dafür verwendet:

  • weiß Sterne aus Holz (können auch selbst hergestellt werden, hier nicht beschrieben)
  • Blattsilber (oder nach Geschmack Blattgold)
  • Anlegemilch
  • weicher Pinsel (Stärke 4)
  • harter Pinsel zum Entfernen von überschüssigem Blattsilber
  • Klarlack auf Acrylbasis
  • Einweghandschuhe
  • alte Zeitung als Unterlage
  • Pinzette

Zunächst müssen die Sterne sauber und frei von Staub, Fett, Öl usw. sein. Mit dem weichem Pinsel in die Anlegemilch tauchen und ein paar Striche kreuz und quer über den Stern verteilen. Ich habe zunächst nur eine Oberfläche und die Ränder eingestrichen, weil man anschließend den Stern für ca. 20 Minuten erst mal ablegen muss, damit die Anlegemilch trocknet. Wenn nun der ganze Stern schon mit Anlegemilch behandelt wurde, kann man ihn nicht gut ablegen zum trocknen, er klebt dann auf der Unterlage fest. Pinsel auswaschen und auch trocknen.

Nach ca. 20-30 Minuten Trockenzeit kann man die Klebekraft vorsichtig mit dem Finger prüfen, aber Achtung: ab jetzt bitte die Handschuhe anziehen, weil die Gefahr besteht, dass man später die Fingerabdrücke sonst sieht. Das Blattsilber vorsichtig mit der Pinzette in kleinere Stücke teilen. Diese Stücke legt man anschließend, ebenfalls mit einer Pinzette, auf die klebrigen Stellen des Sterns und streicht es mit dem weichen Pinsel glatt. Das wiederholt man solange, bis alle Stellen bedeckt sind. 

Ohne weitere Wartezeit nimmt man nun den recht harten Pinsel und entfernt damit das überschüssige Blattsilber. Die Reste kann man auf der Unterlage später aufsammeln und für den nächsten Stern weiter verwenden. Das Blattsilber, das auf dem Stern nun fest klebt, wird leichte "Kratzspuren" aufweisen, aber das ist auch so gewollt, um es etwas "gebraucht" aussehen zu lassen (Vintage). Nun kann auch noch die Rückseite des Sterns mit Blattsilber verziert werden.

Das Ganze sollte nun 24 Stunden ruhen/trocknen. Danach noch mit einem Klarlack fixieren.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Kontakt

Bei Fragen, Anregung oder Kritik freue ich mich über eine Nachricht!

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.

Kontaktformular

Kontakt
Sie verwenden den Internet Explorer in der Version 8 oder älter. Bitte aktualisieren Sie eine neue Version des Internet Explorers oder verwenden Sie einen anderen Browser wie Firefox oder Chrome. Diese Webseite kann aus technischen Gründen den IE kleiner als Version 9 nicht berücksichtigen.