19.08.2015

Indirekte LED-Beleuchtung in einem Träger

Indirekte Beleuchtung in orange

Unser Wohn- und Esszimmer sollte EINS werden, also musste die (tragende) Wand weichen. Der Statiker hat zwei massive Träger berechnet, dass selbst die Fachleute, die die Träger eingebaut haben, nicht schlecht geguckt haben. Die waren so massiv, dass die nur mit entsprechenden Maschinen zu heben waren.

So ein Träger ist im allgemeinen nicht so der "Hingucker" in einem Raum, deshalb habe ich überlegt, wie ich dieses Element besser in das visuelle Bild des Raumes integrieren kann. Der Träger hat ja bis zu seinem Steg einen Hohlraum und damit eine gewisse Tiefe. Hier kann man dann sehr schön LED Laufbänder aufkleben und diese hinter einer satinierten und gut streuenden Plexiglasscheibe verstecken.

Ich habe im Vorfeld intensiv gelesen und probiert, welchen Abstand meine Lichterschlange haben sollte und auch welches Plexiglas für diesen Anwendungsfall am besten geeignet ist. Ich habe mir dazu diverse Muster schicken lassen und so das für mich optimale Plexiglas gefunden.

Folgendes Material habe ich dafür verwendet:

  • 10 m mehrfarbiger LED Lichterschlauch inkl. Fernbedienung
  • Stromanschluss
  • transparentes Silikon
  • weiße MDF-Platte
  • Plexiglas, ca. 5 mm dick
  • 2 Alu-Zierleisten in benötigter Länge
  • Akkuschrauber mit Bohrer
  • Senkkopfbohrer
  • Schrauben

Zunächst habe ich auf den Träger eine dünne weiße MDF-Platte geschraubt. Zwischen der Platte und dem Träger habe ich mit Hilfe von kleinen Holzklötzen einen gewissen Abstand gehalten, damit die MDF-Platte am Ende den von mir gewünschten Abstand zum Plexiglas hat.

Anschließend habe ich die LEDs in Bahnen auf die Fläche mit einem Abstand von ca. 4 cm mit Silikon aufgeklebt und einen Tag trocknen lassen. Dann musste der Stromanschluss angeschlossen und etwas versteckt werden sowie ein abschließender Funktionstest erfolgen. Soweit alles gut.

In das Plexiglas habe ich (langsam und mit Gefühl) am Rand ein paar Löcher gebohrt und mit einem Senkkopfbohrer die Löcher vorbereitet, so dass die Schrauben dort plan mit der Plexiglasscheibe befestigt werden können. Das ist wichtig, weil die Alu-Zierleiste diese Schrauben ja verdecken soll, da sind Unebenheiten nicht gewünscht.

Zum Schluss habe ich die Alu-Zierleisten auf die passende Größe gesägt und ebenfalls mit Silikon aufgeklebt.

 Eine kleine Auswahl der möglichen Farben:

Eine kleine Auswahl der möglichen Farben

Kontakt

Bei Fragen, Anregung oder Kritik freue ich mich über eine Nachricht!

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.

Kontaktformular

Kontakt
Sie verwenden den Internet Explorer in der Version 8 oder älter. Bitte aktualisieren Sie eine neue Version des Internet Explorers oder verwenden Sie einen anderen Browser wie Firefox oder Chrome. Diese Webseite kann aus technischen Gründen den IE kleiner als Version 9 nicht berücksichtigen.